Kellerentrümpelung - Aller Anfang ist leicht mit diesen Tipps

Inhaltsverzeichnis

Eine Redewendung behauptet, jeder hätte wohl eine Leiche im Keller. Glücklicherweise haben Sie nur Gerümpel wie Sperrmüll und aussortierten Hausrat im Kellergeschoss. Schlimmstenfalls liegt eine tote Ratte unter modrigen Abfällen. Egal, alles muss raus! Wir geben Ihnen in diesem Ratgeber wertvolle Tipps mit an die Hand, wie Sie Ihren Keller effektiv entrümpeln.

Laut Feuerwehren sind zugerümpelte Kellerräume und Kellergänge brandgefährlich, außerdem lockt gelagerter Müll oft Ungeziefer an. Spätestens wenn der Kellerboden mit Krimskrams übersäht ist, Sperrmüll die Kellertür versperrt und Abfallteile die Kellerfenster verdunkeln, ist eine gründliche Entrümpelungsaktion nötig.

Die beste Zeit zum Keller entrümpeln ist jetzt. Denn bis später wächst der Gerümpelberg wahrscheinlich weiter, blockiert das Untergeschoss des Hauses und wird zum Sicherheitsrisiko. Sie können selbst ausräumen oder unser Entrümpelungsteam zu Hilfe rufen.

Genügend Zeit einplanen

Manche Privatentrümpelungen scheitern am Zeitplan. Unter dem Motto heute zwei Stunden und nächste Woche ein bisschen fabrizieren Sie eine unendliche Entrümpelungsgeschichte.

Nehmen Sie sich zusammenhängend Zeit und entrümpeln Sie den Keller hintereinander weg.

Ob Sie einen Vormittag oder ein ganzes Wochenende brauchen, das hängt vom Grad der Vermüllung und der Kellergröße ab.

Entrümpelungsgut in Kategorien einteilen

Was für den einen Müll ist, ist für den anderen ein kleiner Schatz oder zumindest brauchbar. Zugegeben viel Gerümpel aus Berliner Kellern sind tatsächlich Abfall und entsorgungswürdig, doch manche Gegenstände lassen sich noch verkaufen oder verschenken. Erfahrungsgemäß liegt alles durcheinander. Bereiten Sie deshalb verschiedene Plätze vor, an denen Sie das Entrümpelungsgut nach Kategorien sortieren.

Zum Beispiel vier Flächen für die Kategorien entsorgen, verkaufen, verschenken, behalten.

Bei größeren Mengen könnten Sie das Entsorgungsgut noch mal nach Material beziehungsweise Abfallart trennen.

Behälter organisieren

Organisieren Sie Behälter wie Säcke, Eimer und Kartons für Einzelteile und Kleinkram. Erstens können Sie damit viele kleine Dinge gleichzeitig aus dem Untergrund ans Licht tragen. Zweitens können Sie Kleinteile der Kategorien darin zwischenlagern. Je nach Abfallart könnten gebührenpflichtige Restmüllsäcke sinnvoll sein.

Transporter oder Container bestellen

Idealerweise transportieren Sie das Entsorgungsgut direkt nach dem Ausräumen weg. Sonst finden womöglich einzelne Teile den Weg zurück zum Keller. Je nach Menge und Abfallart könnten Sie einen Abfallcontainer bestellen und den ganzen Müll hineinwerfen. Ansonsten ist ein Transportfahrzeug wie Sprinter, Kastenwagen oder Pkw-Anhänger sinnvoll.

Geeignete Arbeitskleidung

Zugerümpelte Kellergeschosse stecken oft voller Gefahrenquellen wie scharfkantige Bleche, rostige Nägel, splittrigem Holz oder schimmeligen Matratzen. Schmutz und Spinnweben sind fast immer dabei, dazu kommt mögliches Ungeziefer, Kettenfett, Farbreste und Ähnliches.

Durch zweckmäßige Arbeitskleidung verringern Sie das Verletzungsrisiko und können Hautkontakt mit ekligen Stoffen vermeiden. Also schlüpfen Sie sicherheitshalber in feste Schuhe mit dicken Sohlen, streifen Arbeitshandschuhe über und setzen eine Kopfbedeckung auf, ehe Sie mit dem Entrümpeln beginnen.

Wie die Entrümpelung abläuft? Lesen Sie dazu unser Tipps für den reibungslosen Ablauf der Entrümpelung.

Kosten: Preis und Aufwand der Kellerentrümpelung

Nahezu jede Kellerentrümpelung hat ihren Preis. Wobei die Kosten vom Aufwand und von Art und Menge des Gerümpels beeinflusst werden. Denken Sie nur an die Transportkosten, die Gebühren für die legale Entsorgung der Abfälle und die Arbeitszeit. Wer die Aufräumaktion in Eigenregie durchzieht, kommt finanziell günstig weg, wer eine Entrümpelungsfirma beauftragt, spart Zeit und Kraft.

Keller allein entrümpeln

Wenn das eigene Fahrzeug für den Abtransport des Gerümpels reicht, schlagen „nur“ die Spritkosten zu Buche. Andernfalls kommen noch Mietkosten für einen Anhänger, einen Kleintransporter oder einen Container dazu. Außerdem fallen in der Regel Entsorgungskosten an, die sich bei einzelnen Abfallarten unterscheiden.

Kellerentrümpelung mit Freunden

Freundschaftsdienste sind unbezahlbar. Doch Getränke, ein handlicher Imbiss während der Entrümpelung und vielleicht ein Dankeschön-Grillnachmittag erhalten die Freundschaft. Sagen wir mal, Verpflegung ist der Mindestlohn für die freundschaftliche Hilfe.

Umfrage: Wie entrümpeln Sie effizient den Keller?

Keller mit Entrümpelungsfirma ausräumen

Als Entrümpelungsunternehmen übernehmen wir die komplette Kellerentrümpelung inklusive Abtransport und Entsorgung des Gerümpels zum fairen Preis. Flink und stark wie wir sind, sparen wir Ihnen Zeit und Kraft. Mehr darüber finden Sie in unserem Beitrag über Entrümpelungskosten in Berlin.

Holen Sie zuerst unser unverbindliches Angebot ein und entscheiden Sie dann, ob Sie allein oder mit uns entrümpeln.


Übrigens: Kleinteilige Abfälle zählen oft als Restmüll. Wenn die Menge das Fassungsvermögen der Restmülltonne übersteigt, können Sie bei der BSR Restmüllsäcke kaufen. Die gefüllten Säcke stellen Sie dann einfach auf Ihren Müllplatz zu den Tonnen, die Entsorgungsgebühr ist mit dem Kaufpreis abgegolten. Ein Müllsack für maximal 20 Kilogramm kostet Ihnen derzeit 6,00 €.

Container mieten und Entsorgungskosten

Abfallcontainer können Sie in Berlin bei verschiedenen Unternehmen bestellen. Beispielsweise stellt die BSR für Privathaushalte Absetzmulden und Container in jeweils zwei Größen zur Auswahl. Abgerechnet wird dann nach Füllgewicht und Abfallart.

Entsorgungskosten - Auszug aus der PDF Gebührentabelle der BSR (2020)

AbfallartGebühr bei Abholung durch BSRGebühr bei Anlieferung im Wertstoffhof
SperrmüllStandardgebühr für 5 m³ 100,00 €Bis 3 m³ gebührenfrei
Elektroaltgerätegebührenfreigebührenfrei
SanitärkeramikPro Stück 5,60 €
AltreifenPro Stück ab 2,60 €
Papier, Pappe, Kartonagegebührenfrei
Altfarben, AltlackePro Kilogramm 1,70 €

Bei anderen Anbietern variieren die Kosten für das Aufstellen der Container und die Entsorgung des Entrümpelungsgutes.

So kostet beispielsweise ein Sperrmüllcontainer von ecoservice 24 etwa 312,00 €. Dieser Preis beinhaltet Lieferung und Abholung des Containers, Entsorgung des Sperrmülls und die Containermiete für 14 Tage.

Das Unternehmen Container Service & Baustoffe berechnet für einen Sperrgut-Container im Nord-Ost Berliner Raum je nach Größe zwischen 132,00 € und 476,00 €. (Preisliste von 2019).

Auf der Webseite containerdienst-regional finden Sie weitere Anbieter für Abfallcontainer in Berlin für Ihren Preis-Leistungs-Vergleich.

Berliner Keller im Untergrund

Kellerentrümpelungen führen in den Berliner Untergrund, in dunkle Altbaukeller, schmale Plattenbaukeller, Schlosskeller, Gewölbekeller und Kellerräume von Einfamilienhäusern. Einst lagerten Kohle, Kartoffeln oder Bierfässer in den unterirdischen Räumen, im muffigen Souterrain wohnten sogar Menschen.

Heute ziehen die Keller in Privathäusern aber auch bei Gewerbeimmobilien Gerümpel beinahe magisch an. Denn was in Wohnungen unerwünscht ist, landet quasi unter der Erde. Dort sind die Dinge zuerst aus den Augen und bald auch aus dem Sinn und wachsen zum Gerümpelhaufen an. Ausgemistet und entrümpelt wird oft erst, wenn es unvermeidbar ist.

Gründe für Entrümpelungen im Kellergeschoss

Warum entrümpeln Sie den Keller? Vielleicht ziehen Sie aus und räumen deshalb Ihren Mieterkeller leer oder Sie brauchen einen ordentlichen Stellplatz für die neuen E-Bikes. Oder Sperrmüll blockiert die Kellergänge im Mietshaus und die Feuerwehr hat eine Brandschutzkontrolle angekündigt.

Manchmal beauftragen uns Verwalter mit der Räumung einer Messie-Wohnung einschließlich Messiekeller. Andere misten den WG-Keller aus, wo vergessener Kram früherer WG-Bewohner herumsteht und wieder andere wollen sich einen Hobbykeller einrichten.

Dinge von Wert verwerten

Gerümpel ist der Sammelbegriff für vermeintlich wertlose, unbrauchbare Gegenstände. Jedoch ist diese Einschätzung relativ, denn was für den einen Müll ist, ist für andere oft noch nützlich. Tatsächlich lassen sich Gerümpelhaufen in Kellern oft mit einer Wundertüte vergleichen.

Mittendrin verstecken sich mitunter begehrte Sammelgegenstände, Kuriositäten, funktionierende Geräte und allerlei brauchbare Objekte. Das ist zum Wegschmeißen zu schade, trotzdem möchten Sie das Zeug loswerden. Verschenken oder verkaufen Sie es doch einfach.

Was soll mit dem Wertsachen passieren

Echte Wertsachen im Gerümpel sind selten. Dafür sind viele Sachen noch kleines Geld wert und durchaus verkäuflich. Der klassische Marktplatz dafür ist der gute alte Flohmarkt, darüber hinaus sind zahlreiche Verkaufskanäle verfügbar.

Gebrauchtwarenhändler, Trödler

Aufkäufer wie Trödelhändler sind immer auf der Suche nach Kellerfunden. Sie kennen die Nachfrage auf dem Markt und die Wünsche ihrer Stammkunden. Viele Trödler kommen direkt in den Keller, kaufen gegebenenfalls vor Ort und zahlen in der Regel bar. Falls Sie die Waren selbst auf dem Trödelmarkt anbieten möchten, packen Sie bereits beim Ausräumen entsprechende Flohmarktkisten.

Auktionen im Internet

Bei Auktionen im Internet können Sie Ihr Gerümpel ebenfalls zu Geld machen, sofern Sie die passenden Käufer erreichen.

Das wohl bekannteste Online-Auktionshaus ist ebay, auf dem nahezu alle Produktgruppen versteigert werden.


Catawiki ist eine Auktionsplattform für seltene Sammlerstücke und Antiquitäten. Sollten Sie beispielsweise eine antike Schreibmaschine, besondere Jahrgangsweine oder ein Münzalbum finden, könnten Sie das Stück zur Auktion einreichen. Experten prüfen allerdings zunächst den Wert des Objektes und lassen das Angebot zu oder lehnen es ab.

Online verkaufen

Im Netz finden sich diverse Ankäufer und Online-Marktplätze für Gebrauchtwaren und Sammlergegenstände. Dazu gehören beispielsweise Verkaufsgruppen auf Facebook und ebay-Kleinanzeigen mit regionalen Angeboten für Berlin.

Der online Verkaufs- und Ankaufsservice Momox kauft relativ unkompliziert ausgewählte Bücher, Medien und Kleidung auf.

Bei rebuy können Sie gebrauchte Medien- und Elektronikartikel zum Verkauf anbieten.

Falls Sie die Sachen direkt und selbst verkaufen möchten, könnten Sie einen Hofflohmarkt veranstalten oder einen Stand auf einem der Berliner Trödelmärkte mieten. Zum Beispiel auf dem Antikmarkt am Ostbahnhof oder dem Flohmarkt am Boxhagener Platz.

Keller entrümpeln

Nach der Entrümpelung zum schöneren Keller

Nach dem Entrümpeln erschrecken Keller meist mit einem schäbigen Anblick und zwar von der Kellerdecke bis zum Kellerboden. Doch das lässt sich ja ändern, durch gründliches putzen, malern und eventuelle Ungeziefervernichtung.

Putzen

Auch im Keller gilt das Reinigungsprinzip von oben nach unten. Das heißt, Sie kehren zunächst die dicken Spinnweben, Staubfäden und Schmutzpartikel von Decke, Regalen und Wänden ab sowie aus den Fensternischen heraus. Anschließend fegen Sie den Fußboden und dann können Sie endlich wieder den Boden sehen.

Gefällt er Ihnen schon oder klebt noch Schmutz und Unrat fest an der Oberfläche? In diesem Fall werden Sie wohl mit kräftigem Wischwasser schrubben müssen.
Falls Fenster vorhanden sind, putzen Sie die Fensterscheiben mit einem gängigen Glasreiniger.

Tipp: Besprenkeln Sie den staubigen Kellerboden mit etwas Wasser, dann stiebt es weniger beim Ausfegen.

Schimmel beseitigen

Immer mehr Berliner Kellerbesitzer klagen über Feuchtigkeit im Keller, weil wohl das Grundwasser steigt. Manchmal ist nur eine mangelnde Belüftung schuld an einem feuchten Kellermilieu. In beiden Fällen verursacht hohe Luftfeuchtigkeit oft Schimmelbildung an den Kellerwänden. Nach der Entrümpelung werden die Schimmelstellen sichtbar und sind gut zugänglich. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um den Schimmel zu entfernen und Maßnahmen gegen erneute Nässeschäden zu ergreifen.

Ungeziefer bekämpfen

Verschmutzte, zugerümpelte Kellerräume ziehen Ungeziefer nahezu magisch an. Je nach Milieu fühlen sich verschiedene Nager und Krabbeltiere im Untergrund wohl. Typische Kellerbewohner sind:

  • Ratten
  • Mäuse
  • Kellerasseln
  • Motten
  • Fliegen
  • Staubläuse
  • Spinnen

Im Handel finden Sie geeignete Schädlingsbekämpfungsmittel, die sich mehr oder weniger einfach anwenden lassen. Bei stärkerem Schädlingsbefall könnten Sie einen sogenannten Kammerjäger beauftragen beziehungsweise einen zertifizierten Schädlingsbekämpfer.

Entrümpelten Keller schöner machen

Nachdem entrümpeln, reinigen und Ungeziefer vertreiben sollten feuchte Keller möglichst getrocknet werden. Anschließend bereiten Sie den Raum für die weitere Nutzung vor und können ihn verschönern. Der Aufwand richtet sich nach dem künftigen Verwendungszweck.

Mit frischer Farbe an Wänden und Decke und einem robusten Bodenbelag sieht ein ehemaliger Gerümpelkeller schon freundlicher und sauber aus. Für einen unterirdischen Lagerraum reicht das in der Regel. Fehlen nur noch belastbare Regale als Stauraum sowie Aufbewahrungsbehälter als Ordnungssystem.

Wer das entrümpelte Untergeschoss zu einem Hobbykeller umbauen möchte, renoviert umfangreicher und richtet den Kellerraum entsprechend ein.

Gerümpelfreie Ordnung im Kellergeschoss

Theoretisch könnten Sie Ihren Keller alle paar Jahre wieder entrümpeln. Praktisch lässt sich die wiederholte Entrümpelung jedoch verhindern. Indem Sie von nun an Ordnung halten und nur Dinge dauerhaft im Keller deponieren, die Sie wirklich benötigen.

Eventuell richten Sie für Verschenk- oder Verkaufsartikel Flohmarktkisten ein und bewahren den Trödel bis zur nächsten Verkaufsgelegenheit darin auf. Sperriges Wegwerfzeug wie alte Matratzen oder kaputte Waschmaschinen sollten Sie zeitnah wegschaffen oder abholen lassen. Zur platzsparenden Aufbewahrung empfehlen sich beispielsweise:

  • Kartons unterschiedlicher Größen
  • Transparente Kunststoffbehälter
  • ein Felgenbaum für Winterräder
  • Deckenhalter für Fahrräder
  • Regalsysteme
  • Lochwände mit Halterungen für Werkzeug
  • Klemmhalter für Stile von Besen und Gartengeräten

Halten Sie zumindest einen halben Meter Boden frei, als Laufweg und damit Sie immer auf den Grund des Kellers schauen können. Idealerweise entfernen Sie hin und wieder Staub und Staubfäden, sorgen für normale Luftfeuchtigkeit und achten auf erneuten Schädlingsbefall. Dann bleibt der Keller, was er sein soll: Ein aufgeräumter unterirdischer Lagerplatz.

Falls Ihnen die Lust zum Selbstentrümpeln vergangen ist oder ein neuer Gerümpelberg gewachsen ist, rufen Umzug Schöpke. Wir entrümpeln den Keller für Sie, so oft es nötig wird.

Autor Anne Wannack
Anne Wannack
Anne ist Ihre Ansprechpartnerin rund ums Thema Umzug und Entrümpelung. Anne vereinbart einen Termin mit Ihnen, erarbeitet den Kostenvoranschlag und kümmert sich als Organisationstalent um Ihren Auftrag, den Einsatz der Fahrzeuge, bestellt Container und engagiert mithelfende Fachkräfte.
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.